Musik   >   Songtexte   >   Winternacht

CD "Eiszeit"

WinternachtDoNotDream CD Eiszeit

Wund war‘n ihre Hände von des Tages Last
Sie war liebreizend schön und doch zutiefst verhasst
Wurde stieflich geknechtet, war dem Tode geweiht
Man schickte sie hinaus, fort in die Einsamkeit

Eines Winterabends, die Wege war’n verschneit
Führte er das Kind raus in den finst‘ren Wald
Sie fürchtet sich vor Nacht und vor der Dunkelheit
Sie senkt ihren Blick und ihre Welt wird kalt

Frierst Du, mein liebes Kind, so halt ich Dich
In meinem Arm – Bis der Tag beginnt

Gehüllt in Gold und Purpur findet er das Kind
Worauf die falsche Mutter einen Plan ersinnt
Auch ihr Fleisch und Blut wird hinfort gebracht
Sie hebt ihren Blick und ersehnt die Nacht

Stirbst Du, mein böses Kind, so halt ich Dich
In meinem Arm – Bis der Tag Dein Leben nimmt


CD "Schattenwelten"


CD "Withered Rose"


CD "Herbststurm"


 
 
 


Stand: V5.0114 / 04.02.2016